Montag, 2. Oktober 2017

Du möchtest Geld sparen?

Hier werdet ihr keinen Link für ein preiswertes Schloss oder eine Reise in die Karibik finden 😀


Aber eine kleine Einführung in zwei meiner Bücher - 
und am Ende wartet eine Überraschung für euch!



Viele wissen ja bereits, dass ich zwei Romane unter Pseudonym RACHEL PARKER veröffentlicht habe - und wenn nicht, dann wisst ihr es jetzt - also ihr habt nicht viel verpasst, denn heute erfährt ihr ein paar #textschnipsel aus meinem neusten Roman "Im Meer des Glücks"!


Ein Liebesroman - gefühlvoll und prickelnd, tragisch und leidenschaftlich.



(Klappentext) Der tragische Tod ihres kleinen Bruders wirft Emma aus der Bahn. Kurz vor ihrem Staatsexamen geht die angehende Ärztin nach Kalifornien, dort will sie einen Neuanfang wagen. Während der Reise lernt sie den attraktiven Rechtsanwalt Michael kennen. Sie erliegt seinem Charme und stürzt sich in eine heiße Affäre. 

( .. und die ist wirklich heiß, konnte diese Szenen garnicht zuhause schreiben, fragt mich bitte nicht warum, aber im Urlaub fiel es mir leichter 😉


#textschnipsel

»Ich koche sehr gerne. Klar, wenn du noch so lange warten kannst, dann helfe ich dir. Ich beeile mich.«
Ich legte meine Tasche auf den einzigen Tisch im Schlafzimmer, der seitlich als Ablage diente. Eilig kramte ich frische Wäsche und ein geblümtes Kleid hervor. Kaum verschwand ich im Bade-zimmer und ließ meine Shorts samt T-Shirt auf den Boden fallen, öffnete sich leise die Tür und Micha kam herein. Er trug nur noch seine Bermudas. Erschrocken fuhr ich herum. Er kam eilig auf mich zu, nahm mein Gesicht in seine Hände und küsste mich zärtlich auf den Mund. Ich war so perplex, dass ich ihn gewähren ließ. In meinem Bauch kribbelte es wie elektrisiert, ich erwiderte sogleich seinen Kuss. 
...


(Klappentext) Emma beendet ihre Ausbildung und fühlt sich zu ihrem Kollegen Paul hingezogen. Doch diese Freundschaft steht unter keinem guten Stern; eine belastende Vergangenheit, dunkle Familiengeheimnisse sorgen immer wieder für Unruhe und stellen Emmas Welt auf den Kopf. Wird sie in Kalifornien bleiben und ihren Weg alleine gehen, oder findet sie das, wonach sie immer gesucht hat, eine Liebe fürs Leben?


#textschnipsel
Schlagartig wurde ich nüchtern, denn mir wurde in diesem Moment mehr als bewusst, dass mir dieser Mann wichtig war. Ohnedies hatte ich wieder dieses sonderbare unerklärliche Gefühl, dass ich mehr von Paul wissen und ihn näher kennenlernen wollte. Die Spannung zwischen uns war deutlich zu spüren.
»Mach dir keinen Kopf, Emma. Ich habe immer noch die gleiche positive Meinung von dir wie vor diesem Abend. Du bist eine tolle anziehende Frau.«
Kurz legte er seine Hand auf meinen Arm. Dabei lächelte er gefühlvoll. Diese Geste war flüchtig, wie ein Windhauch, doch sie drückte so viel mehr aus als jedes Wort.
...

#textschnipsel
Die Auffahrt zum Carter-Anwesen wurde durch kleine Buchshecken und indirekte Bodenbeleuchtung gesäumt, dazwischen steckten Fackeln, die bereits angezündet waren. Diffuses Licht lag über der Stadt und der Übergang zur Dämmerung folgte bereits. Die Sonne verfärbte den Himmel in rot-gelben Schattierungen und schien mit ihren letzten Strahlen schwach durch die großen Palmen und andere exotische Bäume des Grundstücks.
Paul parkte am Rand des Rondells, wo alle Familienmitglieder ihre Autos stehen hatten. Er winkte freundlich zwei Männern zu, die anscheinend für die Autos der Gäste zuständig waren.
»Ich habe solch eine Prachtvilla noch nie von nahem gesehen und die Luxuslimousinen nehmen einem den Atem«, flüsterte ich, doch Paul führte mich sogleich zu einem Nebeneingang. ΄Herr, lass mich den Abend heil überstehen΄, richtete ich ein Stoßgebet gen Himmel, der sich in einem satten dunklen Blau mit den ersten funkelnden Sternen präsentierte.
»Wir besuchen zuerst meine Grandma, da sie beim Fest nicht dabei ist und sicher schon sehr neugierig auf dich ist. Sie freut sich so sehr für uns, Emma. Du wirst sie mögen.«
Paul hauchte einen Kuss auf meine Stirn, nahm meine Hand und drückte sie. Glücklicherweise ließ er sie erst wieder los, als wir nach dem Eintreten ins Haus eine Treppe hochgingen, an der seitlich ein Aufzug ins erste Stockwerk führte und Paul an die Tür klopfte. Ansonsten wäre ich spätestens in der Eingangshalle umgekehrt. Das prunkvolle Entree ...



Habe ich euer Interesse geweckt?
Dann kann ich euch heute ein Angebot unterbreiten. 
Für wenige Tage gibt es das #ebook für nur 99 Cent:
→ Amazon: http://t1p.de/lq11
oder bei
→ noebooks: http://t1p.de/hma1



Das zweite Angebot aus meinen MS-Bücher ebenso für 99 Cent!


→ Amazon: http://t1p.de/ur7q



⇒ Das größte Angebot für euch! Fast alle meine Bücher sind für wenige Tage für 99 Cent runderzuladen!


Nun wünsche ich euch viel Lesevergnügen und freue mich natürlich auch über Rückmeldungen, entweder als Kommentar, oder ein Like oder eine Rezension. Denn als Selfpublisher bin ich 
auf die Meinung meiner Leser angewiesen und über jede Lesermeinung in den 
Online-Buchshops sehr dankbar.

Herzlichst
Eure